Bürokratiekosten durch EU-Vorschriften

Welche Faktoren bestimmen die bürokratische Belastung der Unternehmen?

28.02.2012

Am 21. Februar 2012 hat die Europäische Union einen Bericht zur Verringerung der Verwaltungslasten mit dem Titel „Was Europa besser machen kann“ vorgelegt. Erarbeitet wurde der Bericht von der Hochrangigen Gruppe unabhängiger Interessenträger im Bereich Verwaltungslasten unter Vorsitz von Edmund Stoiber. Auch eine aktuelle Studie der IW Consult GmbH beschäftigt sich mit den Bürokratiekosten von EU-Vorschriften. Die im Zuge der Studie durchgeführte Unternehmensbefragung zeigt, dass neue EU-Vorschriften wie die Richtlinie zum Emissionsrechtehandel hohe Bürokratiekosten bei den Unternehmen verursachen. Die Befragung zeigt aber auch: Spielräume bei der Umsetzung in nationales Recht sind mit Länderunterschieden bei den Kosten verbunden.

Lesen Sie dazu mehr in der unten stehenden PDF-Datei. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch auf www.vbw-bayern.de.

Download (PDF)