PROZEUS

Erfolg mit Standards

Mit PROZEUS sorgen GS1 Germany und IW Consult für Transparenz bei eBusiness-Standards. Denn: Steigender Wettbewerbsdruck zwingt Unternehmen in Deutschland, ihre Geschäftsprozesse zu beschleunigen, neue Kunden zu gewinnen, Absatzmärkte zu erschließen und Kosten zu senken. An diesem Punkt setzt das vom Bundeswirtschaftsministerium bis 2012 geförderte Gemeinschaftsprojekt an: PROZEUS unterstützt die eBusiness-Kompetenz kleiner und mittlerer Unternehmen und zeigt unabhängig und neutral, wie sich Geschäftsprozesse optimieren lassen. Die Grundlage sind integrierte „PROZEsse Und etablierte eBusiness-Standards". PROZEUS weist Unternehmen aus Industrie, Konsumgüterwirtschaft und Handel den Weg zu sinnvollen, rentablen und zukunftsfähigen Lösungen.

Transfer in die Praxis

Dreh- und Angelpunkt aller Angebote ist die Online-Plattform www.prozeus.de. Die Grundlage der hier verfügbaren Informationen bilden Praxisprojekte mit ausgewählten Unternehmen, in denen eBusiness-Lösungswege auf der Basis von Standards erprobt wurden. Begleitende Broschüren machen Verlauf und Ergebnisse der Projekte allgemein zugänglich. Darüber hinaus lassen sich über die Website Checklisten, Leitfäden, Wirtschaftlichkeitsstudien und zahlreiche weitere Veröffentlichungen abrufen. Ein Forum und eine IT-Dienstleister-Datenbank runden das komplett frei verfügbare Angebot ab.

Steigerung der eBusiness-Kompetenz

PROZEUS hat sich seit 2003 zur zentralen Anlaufstelle für alle Fragen zum Einsatz von eBusiness im Mittelstand entwickelt. PROZEUS schafft zum einen Transparenz durch den Aufbau von Know-how und die Bereitstellung von Informationen. Zum anderen geben Handlungs- und Einsatzempfehlungen Sicherheit bei anstehenden Investitionen. Außerdem trägt die Initiative zur Steigerung der eBusiness-Kompetenz bei und befähigt die Betriebe zur selbstständigen Einführung von eBusiness-Anwendungen. Über 140 Praxisberichte, die zum Download bereitstehen, legen davon Zeugnis ab.

Hohe Wiederholungsbereitschaft

Der Erfolg des Projekts drückt sich auch in den begleitenden Befragungen aus: 94 Prozent aller PROZEUS-Unternehmen geben an, jederzeit wieder ein eBusiness-Projekt umsetzen zu wollen. Der Aufwand habe sich für die überwiegende Mehrheit zweifelsfrei gelohnt und sogar schnell bezahlt gemacht: Die Prozesskosten ließen sich durch eBusiness bei fast 63 Prozent aller Befragten senken. Rund 60 Prozent der Unternehmen konnten nach eigener Einschätzung ihre Wettbewerbsposition verbessern. Die Unterstützung durch PROZEUS und das PROZEUS-Team bewertet über die Hälfte als „sehr wichtig" für die Umsetzung ihres Projekts.

Bis 2012 hatte die Initiative zahlreiche weitere Maßnahmen konzipiert und umgesetzt. Dazu gehören der PROZEUS-eigene Unternehmerpreis, deutschlandweit veranstaltete Kongressmessen oder Netzwerke für Experten, Verbände und IT-Dienstleister. PROZEUS wurde von 2003 bis 2012 vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Seit 2013 wird das Projekt durch die Projektpartner GS1 Germany und IW Consult eigenständig weitergeführt.