Stifterverband

Investitionen in Bildung

Bildung stiften, Wissen schaffen, Innovationen ermöglichen: Unter diesem Motto steht der Stifterverband seit 1920 für die gemeinsame Verantwortung von Unternehmen und Stiftungen für Wissenschaft und Bildung in Deutschland. Die Fragen, wie und in welchem Umfang die Wirtschaft in akademische Bildung investiert, analysiert der Stifterverband regelmäßig in Kooperation mit IW Köln und IW Consult.

Passgenaues Befragungs- und Auswertungskonzept

Auf Basis der von Stifterverband und IW Köln vorgenommenen Definition und Kategorisierung der unternehmerischen Beiträge zur akademischen Bildung entwickelte die IW Consult ein Konzept zur monetären Quantifizierung der Investitionen. Anschließend wurde das darauf aufbauende ganzheitliche Befragungs- und Auswertungskonzept erstellt. Besonders herausfordernd: Um von den Befragungsrohdaten zu den fertigen Ergebnissen zu gelangen, waren umfassende Validierungen durchzuführen und themenbedingte Verzerrungen zu korrigieren.

Grundlage für die Datenerhebung war zum einen der von der IW Consult konzipierte Fragebogen, zum anderen die parallel angebotenen Hilfestellungen. Denn: Für viele Unternehmen war die Auseinandersetzung mit den eigenen Investitionen vor dem Hintergrund des aufgespannten Untersuchungsfeldes keine leichte Aufgabe. Gerade die Aktivitäten von Großunternehmen waren von besonderem Interesse. Auch hier sicherte die von der IW Consult realisierte individuelle Betreuung aller Ansprechpartner eine hohe Beteiligung an der Umfrage.

Für die Datenauswertung war das Hochrechnungsmodell von entscheidender Bedeutung. Selektionseffekte mussten korrigiert werden. Denn: Angesichts des Befragungsthemas war davon auszugehen, dass sich vor allem Unternehmen beteiligen, die bereits in Bildung investieren. Zusätzlich herangezogene, unverzerrte Informationen dienten in den Berechnungen der IW Consult als Korrekturfaktor.

Kernergebnisse der Studien

Ob duales Studium, Praktikum, Stipendien oder Stiftungsprofessuren – die Wirtschaft investierte 2012 rund 2,51 Milliarden Euro in die akademische Bildung. Darüber hinaus ließ sich zeigen, dass Unternehmen an der Verzahnung von akademischer Bildung und beruflicher Praxis gelegen ist und ihre Investitionen in akademische Bildung zunehmend besser erfassen und analysieren.

Dr. Mathias Winde
Dr. Mathias Winde

„Bisher wussten wir nicht, wie viel die Unternehmen in akademische Bildung investieren. Mit der fundierten und methodisch ausgereiften Studie haben wir hier aussagekräftige Antworten erhalten. Die Ergebnisse sind nicht nur für die Mitgliedsunternehmen des Stifterverbandes, sondern auch für die Politik hoch interessant“, unterstreicht Dr. Mathias Winde, Leiter des Programmbereichs „Hochschulpolitik und -organisation“ vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.