Ad-hoc- und Mitarbeiterbefragungen mit Rundum-Service

Die IW Consult hat zur Befragung von Mitgliedern im Verbands- oder Vereinskontext bzw. zur Mitarbeiterbefragungen im Unternehmenskontext ein neues Studien-Design entwickelt, das nicht nur den hohen Qualitätsstandards des IW genügt und ein Höchstmaß an Auftraggeber-Service bietet, sondern darüber hinaus auch den spürbar verschärften datenschutzrechtlichen Anforderungen der DSGVO gerecht wird.

Verbände stehen oftmals vor der Herausforderung, unterschiedliche Meinungen, Argumente, Strategien und Unterstützungsbedarfe von Mitgliedern – seien es regionale Mitgliedsverbände oder Mitgliedsunternehmen – in die eigene Verbandsarbeit einzubinden.  Die IW Consult bietet in diesem Problembereich eine maßgeschneiderte Lösung zur Mitgliederbefragung an. Diese Mitgliederbefragungen erfolgen weitgehend via Online-Umfrage, die sich am Corporate Design des Auftraggebers orientieren kann. Im Bedarfsfall kann die3 Teilnehmerbefragung auch durch Tiefeninterviews, Expertengespräche oder iPad-Befragungen im Rahmen von Veranstaltung und Messen ergänzt werden.

Die Besonderheit unserer Mitgliederbefragungen ist die starke Betonung des Datenschutzes: Bei Bedarf können wir den gesamten Prozess für Sie so designen, dass die Umfrage vollständig pseudonymisiert erfolgt. In diesem Setting kann kein Umfrageteilnehmer durch die IW Consult identifiziert werden. Dies erreichen wir dadurch, dass die Einladungs-schreiben an Ihre Verbandsmitglieder durch Ihren Verband selbst versendet werden.

Die IW Consult wird den Auftraggeber natürlich durch die Bereitstellung entsprechender Musterschreiben unterstützen, in denen alle für die Teilnehmer relevanten Informationen enthalten sind. Diese Vorlagen müssen dann nur noch vom Auftraggeber in das eigene Corporate Design übertragen und ggf. an den eigenen Sprach- und Kommunikationsstil ange-passt werden.

In diesen Serienbriefen ist ebenfalls ein individuelles Zugangspasswort enthalten, mit dem sich die Teilnehmer im Rahmen der Umfrage als „stimmberechtigtes Verbandsmitglied“ identifizieren. Ein mehrfaches Ausfüllen der Umfrage wird auf diesem Wege ebenfalls vermieden. Dieser Ansatz mag auf den ersten Blick umständlich und kompliziert erscheinen. Er bietet aber zwei entscheidende Vorteile:

  • Der Auftraggeber der Mitgliederbefragung bleibt „Herr seiner Daten“ – es werden keinerlei Informationen zu den Mitgliedsunternehmen oder den Ansprechpartnern in den Mitgliedsunternehmen zwischen dem Auftraggeber und der IW Consult ausge-tauscht.
  • Insbesondere Informationen zu den Ansprechpartnern in den befragten Mitgliedsunter-nehmen sind potenziell sensible Informationen, da sie laut DSGVO zu den sogenannten „personenbezogenen Daten“ gehören. Da in dem vorliegenden Studien-Design aber keinerlei personenbezogenen Daten zwischen dem Auftraggeber und der IW Consult ausgetauscht werden, entziehen wir die Mitgliederbefragungen damit in weiten Teilen dem Geltungsbereich der DSGVO.

Ihr Ansprechpartner zu Umfragen

Dr. Thomas Schleiermacher

Leiter Empirie und Methoden

+49 (0)221 4 98 18 77
schleiermacher (at) iwkoeln.de